Sie sind hier: Startseite » Material » Steinbrüche

Steinbrüche

Wir betreiben auf dem Rochlitzer Berg zwei Steinbrüche. Der untere Bruch ist nach dem Steinbruchbesitzer Schilling benannt. In der Struktur ist dieses Material lebhaft und mit den gelben Aderungen gezeichnet. Insbesondere für Fassaden und Bodenbeläge wird diese Varietät geschätzt.
Der obere Steinbruch liegt zwischen dem Seidel- und dem Gleisbergbruch. Hier gewinnen wir das sogenannte Bildhauermaterial, da hier die Textur des Materials ruhiger ist.